Winter - Rebschnitt / Jungweinentwicklung

Rebschnitt

Nach der erfolgreichen Ernte hat nun der Rebschnitt begonnen. Ein früher Frost hat die Reben von den letzten Blättern befreit. Schauen Sie der Chefin Marie-Theres beim Rebschnitt über die Schulter: Die Arbeit beginnt mit der Begutachtung der Rebtriebe. Die stärksten Triebe werden stehen gelassen für die Bildung des Blattwerks und der Trauben im nächsten Jahr. Überflüssige Triebe werden abgeschnitten.  Die beiden übrig gebliebenen Triebe werden am Drahtrahmen befestigt. 
Voila. Die Wachstumsperiode kann beginnen.  

 

 

 

Jungweinentwicklung

Während der Winter die Reblandschaft mit einem dicken Schneekleid überzieht, gluckern im Keller die jungen Weine vor sich hin: Während der Gärung entsteht aus dem vorhandenen Zucker der Trauben Alkohol und Gärgas. Regelmäßig wird dieser Gärprozess überwacht, um die eine eventuell gewünschte Restsüße des Weines zu erhalten. 

Datenschutzerklärung Impressum AGB - Widerrufsbelehrung © 2017 hess-becker.de